Home > Bestattungsarten > Naturbestattungen Schweiz

Naturbestattungen Schweiz

In der Schweiz gibt es weitere Naturbestattungsarten, die in Deutschland gesetzlich nicht erlaubt sind. Eine Willenserklärung genügt ausländischen Bürgern (z.B. aus Deutschland und Österreich), um eine Beisetzung in der Schweiz genehmigt zu bekommen. Nach Überführung der Urne, wird die Totenasche an die Hinterbliebenen zur freien Verfügung übergeben. Die Angehören haben dann die Freiheit zu entscheiden wie und wo sie die Urne bzw. Totenasche aufbewahren oder beisetzen möchten.

Da immer mehr Deutsche sich für solche Beisetzungsmöglichkeiten interessieren, finden Sie hier eine kurze Übersicht der Naturbestattungen Schweiz:

Anonyme Bestattung

Die anonyme Bestattung (auch "freie Wiese" genannt), findet an einem Naturgebiet statt, an dem kein Kreuz oder sonstiger Hinweis auf die Identität der verstorbenen Person hinweist. An der Beisetzungszeremonie nehmen keine Angehörige teil! Der genaue Bestattungsort wird nicht an die Hinterbliebenen weitergeleitet. Diese Art von Naturbestattung ist von allen Angeboten die preiswerteste. Die Anonyme Bestattung kostet etwa 200€.

Bergbachbestattung

Bei der Bergbachbestattung wird die Asche in einem idyllischen Gebirgsbach verstreut, worin diese in die Natur zurück fließt. Interessierte an Bergbachbestattungen können zwischen einem stillen Bergbach oder einem tosendem Wasserfall auswählen. Eine Bergbachbestattung kostet etwa 550€ plus Fahrtkosten.

Bergwiesenbestattung / Almwiesenbestattung

Bei der Bergwiesenbestattung / Almwiesenbestattung wird die Asche an einem geeigneten Ort, wie unberührten Wiesen oder einsame Täler, umgeben von der prächtigen Bergwelt, in die geöffnete Grasnarbe eingeschüttet. Die Almwiesenbestattung kostet etwa 550€ plus Fahrtkosten.

Felsbestattung

Bei der Felsbestattung wird die Asche auf eine schöne Bergwiese unter der Grasnarbe neben einem auserwählten Felsen beigesetzt. Es gibt Gemeinschafts-, Familien, Partner- und Einzelfelsen. Die Kosten für eine Felsbestattung bewegen sich zwischen 700€ - 3.500€.

Flugbestattung

Eine Flugbestattung kann mit Ballongondel, Flugzeug oder Helikopter durchgeführt werden. Dabei wird die Asche über einem Naturgebiet in der Schweiz verstreut. Mit Helikopter kann die Totenasche auch auf einem Gletscher im Schnee beerdigt oder verstreut werden. Angehörige können an der Zeremonie teilnehmen. Die teuerste Variante einer Flugbestattung: Gletscherbestattung per Helikopter mit bis zu 5 Angehörigen kostet etwa 3.000€.

Flussbestattung

Bei der Flussbestattung wird die Totenasche in einen von den Angehörigen ausgesuchten Fluss in der Schweiz eingestreut. Die Beisetzung kann auf Wunsch auch durch die Angehörigen selbst erfolgen. Die Flussbestattung kostet etwa 550€ plus Fahrtkosten.

Waldbestattung

Bei der Waldbestattung wird die Totenasche in einem von den Hinterbliebenen ausgesuchten Wald verstreut. Die Grabpflege übernimmt die Natur. Die Kosten einer Waldbestattung sind etwa 550€ plus Fahrkosten.

Wasserfallbestattung

Die Wasserfallbestattung ist eine Form der Bergbachbestattung, an der die Asche in einem von den Angehörigen ausgesuchten Wasserfall in der Schweiz gestreut wird. Auch hier sind die Beisetzungskosten 550€ plus Fahrtkosten.

Windbestattung

Bei der Windbestattung wird die Totenasche aus der Urne an einem von den Hinterbliebenen ausgewählten Ort in der Schweiz in den Wind verstreut. Eine Windbestattung hat viele Gesichter und kennt fast keine Grenzen. Sie entscheiden, wo die Asche ihre letzte Ruhe finden soll. Die Bestattungskosten hier sind 550€ plus Fahrtkosten.

Urnenübergabe für EU-Bürger

Das schweizerische Gesetz erlaubt die Urnenübergabe an die Hinterbliebenen zur freien Verfügung. Die Kosten für die Urnenübergabe sind etwa 350€.

Mehr Information zu Naturbestattungen Schweiz auf www.die-letzte-ruhe.ch

Zurück zu Luftbestattungen … Weiter zu Weltraumbestattungen …